Lebenshilfe Rhein-Kreis Neuss
gemeinnützige GmbH

Varius Cup: Erfolgreiche Austragung des ersten Varius Werkstätten-Fußballturniers

Wochenlang hat es unter den Beschäftigten der Varius Werkstätten vor allem ein Thema gegeben: Den „Varius Cup“. Es ist das erste eigene Fußballturnier, zu dem die Werkstatt am 8. April 2018 in die Sporthalle des Grevenbroicher Berufsbildungszentrums eingeladen hat.

Für Werksgeschäftsführer Wilfried Moll spielt das sportliche Angebot der Varius Werkstätten eine große Rolle: „Sport hat einen hohen Stellenwert als Ausgleich zur Arbeit und ist gleichzeitig auch eine gute Sache, um das Engagement von Menschen mit Behinderungen in der Umgebung bekannt zu machen“, sagt er mit Blick auf das große Sportangebot der Werkstatt. 

Dass das funktioniert, zeigt am Spieltag die vollbesetzte Tribüne. Neben den Spielern der zehn Turnier- Mannschaften haben sich auch etliche Fans versammelt. Sobald das erste Spiel angepfiffen wird, schallen Motivations-Rufe und bald auch schon Jubelschreie durch die Halle. Dass hier heute der Varius Cup stattfinden kann, ist dem Engagement der Varius Werkstätten, aber auch dem Einsatz der Altherrenmannschaft des FSK Hochstaden-Noithausen und deren Frauen zu verdanken. Rolf Bach richtet seit Jahren den Erft-Cup für einen guten Zweck aus und wollte diesmal die Varius Werkstätten mit einem eigenen Turnier dabeihaben. Das Trainerteam der Varius Fußball-AG mussten nicht lange überlegen: „Bisher waren wir immer nur bei anderen Mannschaften und deren Turnieren zu Gast – jetzt können wir uns revanchieren und alle nach Grevenbroich einladen.“ Da sind sich die Trainer Norbert Kaumanns, Kurt Orgeich und Karl-Reiner Böhme einig. 

Zwei Teams aus Düsseldorf sowie die Werkstatt-Mannschaften aus Mettmann, Duisburg, Bonn, Heinsberg, Alpen-Veen und Moers sind zum Varius Cup angereist. „Wir wollen ein Turnier, bei dem alle Spaß haben und hoffentlich niemand verletzt wird. Ein Spiel dauert 12 Minuten und zum Schluss spielen die beiden besten Mannschaften gegeneinander“, erklärt das Trainerteam kurz den Spielablauf. Im Verlauf des Spieltages treffen alle Mannschaften in spannenden Spielen aufeinander und die Varius Mannschaft hat einen besonderen Grund zum Jubeln. Sie steht im letzten Spiel des Tages auf dem Platz. Gegen einen starken Gegener aus Düsseldorf unterliegt die Werkstatt-Mannschaft aus Grevenbroich am Ende 3:0. Dennoch war das Turnier ein voller Erfolg, alle haben super gespielt und es gab keine Verletzten.

Als prominente Unterstützung hatte die Fußball-AG der Varius Werkstätten Ruud Makaay eingeladen. Der Vater des prominenten Ex-Bayern Spielers Roy Makaay beste Kontakte in die Fußballszene. Er setzt sich in Holland seit mehr als 15 Jahren für Benefiz-Fußball ein und lädt die Mannschaften dazu ein, auch einmal sein Turnier in Holland zu besuchen. 
Die Varius Werkstätten bedanken sich bei den Sponsoren, ohne die das Werkstätten-Turnier in dieser Form nicht möglich gewesen wäre. Das größte Dankeschön geht an die Altherrenmannschaft des FSK Hochstaden-Noithausen und deren Frauen für die gute Zusammenarbeit.