Hey Marly! Die Trendsandalen werden in der Werkstatt produziert

Die NGZ berichtet über die Teilproduktion der Sandalen des Start-Ups „Hey Marly“ – im Fokus steht dabei eine junge Mitarbeiterin der Werkstatt.

Judith Overath an ihrem Arbeitsplatz.

Geboren wurde die Idee in Australien, umgesetzt wird sie zum Teil in Hemmerden. Die Rede ist von den Sandalen der Firma „Hey Marly“, hinter dem das Ehepaar Paula und Philip Neidhart aus Lank-Latum in Meerbusch steht. Deren Alleinstellungsmerkmal ist das einfache Wechselkonzept. Mit einem Druckknopf-System kann die Basis-Sandale aus Echtleder durch verschiedene, zum jeweiligen Outfit passende, sogenannte „Toppings“ verändert werden. Die dafür erforderlichen Druckknöpfe werden in den VARIUS Werkstätten auf die Toppings genietet.


Den Artikel der NGZ vom 27. August können Sie hier lesen.