Bürgermeister zeichnet VARIUS Werkstätten mit W*-Siegel aus

Sonne und Sternchen – das passte bei VARIUS am Freitag gut zusammen. Bürgermeister Klaus Krützen hat den VARIUS Werkstätten bei strahlendem Wetter eine Urkunde überreicht, mit der sich die Werkstatt nun offiziell mit dem Qualitätssiegel W* schmücken darf. Als Gäste waren unter anderem Schüler der Mosaik-Schule geladen, die sich anschließend bei einem Rundgang durch verschiedene Betriebsstätten einen Einblick in die Arbeit der Werkstatt verschaffen konnten.

Die Arbeit der VARIUS Werkstätten ist ausgezeichnet, das findet nicht nur Bürgermeister Klaus Krützen, der VARIUS-Geschäftsführer Wilfried Moll die W*-Urkunde überreichte. Auch die Schülerinnen und Schüler der Mosaikschule waren eingeladen, sich über die vielfältigen Arbeitsangebote bei VARIUS zu informieren.   

Hintergrund der W*-Auszeichnung ist, dass mit dem Bundesteilhabegesetz die Möglichkeit, Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung anzubieten, liberalisiert wurde. Damit müssen sich die bestehenden Werkstätten wie die VARIUS Werkstätten neuen Herausforderungen stellen. Die Arbeitsgemeinschaft der Werkstätten am Niederrhein hat deshalb die Kampagne „W*“ ins Leben gerufen, um auf die gute Arbeit der Werkstätten hinzuweisen. Diese Auszeichnung haben nun auch die VARIUS Werkstätten erhalten.

Nach der Auszeichnung erkundete Bürgermeister Klaus Krützen gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Mosaik-Schule einen Teil der Werkstätten und ließ sich von den Beschäftigten ihre Arbeit erläutern. Anschließend ließen die Teilnehmer den gelungenen Tag bei Snacks und Getränken ausklingen.